Firmengeschichte


Sitz der Firma Pusch Bau in Kinding / Pfraundorf im Altmühltal

1950

Gründung der Firma Pusch Straßen- und Tiefbau in Regensburg mit Tätigkeiten überwiegend im Straßenbau im Raum Regensburg

1975

Übernahme der Pusch Bau durch
>>  Geiger, Stein- und Schotterwerke Pfraundorf

1980

Verlegung des Firmensitzes nach Pfraundorf / Altmühltal.
Ausführung umfangreicher Maßnahmen im Tief- und Straßenbau mit Schwerpunkt Asphaltbau.

2002

Pusch Bau übernimmt Anteile einer Kanalbaufirma in der Region. Damit verbunden ist die Ausweitung von Umfang und Leistungsfähigkeit in diesem Bereich. Qualitätssicherung und Zertifizierung (Gütezeichen Kanalbau) sind selbstverständlich

2003

Einrichtung einer Niederlassung in Fahrenzhausen. Damit wird dem sich ständig wachsenden Aktionsradius Rechnung getragen.

2010

Auflösung der Niederlassung Fahrenzhausen, da die komplette Verwaltung in die Zentrale nach Pfraundorf verlegt wurde.


Unser Einsatzgebiet erstreckt sich mittlerweile vom Großraum München bis Nürnberg, bzw. Augsburg bis Regensburg. Dank eines neuen und technisch einwandfreien Fuhr- und Geräteparks, sowie der Verfügbarkeit qualifizierten Personals, sind wir in der Lage unsere Aufträge fach- und fristgerecht auszuführen. Unsere Auftraggeber sind Autobahndirektionen, Straßenbauämter, Landratsämter sowie viele Städte und Gemeinden in den oben genannten Regionen. Eine Vielzahl von Aufträgen erhalten wir heute auch von Industrie und Gewerbe, sowie von privaten Auftraggebern.
Mit 116 Mitarbeitern und rund 24 Millionen Euro Jahresumsatz zählen wir uns zu den mittelständigen Unternehmen in der Region. Durch den Verbund mit der Fa. Geiger Stein- und Schotterwerke, haben wir Zugriff auf eigene Ressourcen in den Bereichen Schotter, hochwertige Mineralstoffe und -gemische für Sonderbauweisen, Kies / Sand und Recyclingmaterial, sowie Asphalt und Beton. Dadurch wird unsere Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und wir sind in der Lage, unsere Auftraggeber wirtschaftlich und kostengünstig zu bedienen.